DMexco 2015, oder: Marketeers stehen auf Popcorn

Mein erstes Mal auf der DMexco, vermutlich nicht das letzte Mal. Zwei Nächte im Fernbus und ein Tag auf DER Messe für digitales Marketing.

Als Student ohne Geld und ohne Firma war ich logischerweise für die Austeller wenig interessant, aber dafür versprachen Podiumsdiskussionen, Seminare und Vorträge viel spannenden Input.

Erstere enttäuschten durchaus. Ich hatte auf mehr Diskussionen gehofft und mehr Auseinandersetzung zwischen den Gesprächspartnern. Aber die gute Erziehung der Firmenvertreter und die viel zu kurz angesetzten Podien verhinderten wohl das Aufkommen von Spannung.

Die Seminare waren mal mehr mal weniger Werbeveranstaltung, aber im Allgemeinen lehrreich. Interessantes Model zum Verorten von Marken dank G+J ems kennengelernt – die Brand Sculpture – wie würden Sie die zu untersuchenden Marken sortieren, wenn sie Familienmitglieder wären?

Brand Sculpture

Außerdem: Wenn man nicht weiß, was die Zielgruppe von einer FB-Seite will (oder von jedem anderen Kanal), einfach mal jeden Tag Content produzieren und ohne Spendings verbreiten. Die Gemeinschaft wird sich schon heraussuchen, was sie interessiert. Und das kann man dann gezielt beim nächsten Mal pushen.

Großes Kino: Präsentation von David Shing, Evangelist bei AOL – AOL kennst du? Nein! – Da ist man in Deutschland nicht alleine, wie 8 Hände im 300-Mann-Saal auf der Marketing Horizonte zeigten. Der Mann kann aber Präsentationen halten – Inspiration pur.

Und sonst? Beeindruckend was Firmen auf ihren Messeständen auffahren, um Kunden/Konkurrenz/Pöbel/…??? zu beeindrucken. Vor allem überraschend viel Popcorn. Die Oculus-Rift war aber toll. Jetzt fehlt mir nur noch das passende Spiel für daheim!

Weise Sprüche zum Schluss:

„Don’t focus on the planning, focus on the peotry.”

Alan Schulman

“Adblocking is the call for advertising to get smarter!”

Mark Waugh

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.